Zur Zeit wird gefiltert nach: 2012 Sommercafe, Rosenheim
Filter zurücksetzen

2012 Sommercafe, Rosenheim - 21.06.2012  22:55

Das Sommercafé entsteht

Nach langem Planen und Vorbereiten ist es soweit. Am Mittwoch um 08:00 steht das P-Seminar pünktlich um 08:00 am Salzstadel statt in der Schule zu sitzen. Leichte Zweifel bestehen, ob und wir das alles klappen soll bis zur Eröffnung am Freitagabend. Aber mit einem tatkräftigen Team aus begabten Handwerkern, genialen Organisatorinnen und schnellen Helfer/innen gehen die Arbeiten, unterstütz durch eine erfahrene junge Oasenmacher/in gut voran:
Bauzäunen geben dem Sommercafé einen räumlichen Rahmen. Wände aus Schwartingen werden gebaut, ein ebener Holzboden verlegt, und aus Paletten entsteht eine Brunnen-Podest-Sitzanlage. Aus Bierträgern entstehen Tische und verschieden Hocker.
Und vieles, was ausgeliehen wurde muss transportiert werden.
Parallel wird der Cafébetrieb geplant, Einkaufs- und Kuchenlisten geschrieben und der Einkauf im Großmarkt erledigt. Auch an den Folgetagen muss "leider" ein Großteil der regulären Schulstunden ausfallen, damit alles fertig wird. Dank an die Schulleitung für die Unterstützung des Projekts!

Bilder vom Aufbau gibt's hier!

2012 Sommercafe, Rosenheim - 30.05.2012  13:06

Die Vorbereitungen des Sommercafés laufen

Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für das Sommercafé. Die Gruppe trifft sich alle 2 Wochen im Stadtteilbüro um die einzelnen Aktivitäten abzustimmen: Sponsoren, Materialbeschaffung, Programmgestaltung, Festredner/innen, Öffentlichkeitsarbeit, Flyer, GEMA und vorallem die Gestaltung des ganzen.
Zentrale Idee war die Errichtung eines Gebäudes aus Gerüstbauteilen. Auf Grundalge der Arbeitsmodelle hat das Quartiersmanagement einen Plan des Gerüstbauwerks erstellt. Nach dem der potentielle Gerüstsponsor kurzfristig ausgefallen ist, galt es andere Firmen zu finden - deren Angebotssummen lagen jedoch weit über dem Budget, sodass knapp 2 Wochen vor Cafébeginn das gesamte Konzept neu gedacht werden muss ...
Auch dei Öffentlichkeitsarbeit läuft bereits auf Hochtouren.

2012 Sommercafe, Rosenheim - 21.03.2012  21:32

Die Schülerfirma läuft!

Die Schülerfirma "BaBu-Events, die mit großem Engagement das Sommercafe am Salzstadel 2012 vorbereitet, hat im Februar ihre Jahreshauptversammlung durchgeführt, nebenbei einen sehr gelungenen Werbefilm für die Juniormesse in Regensburg produziert und die eigene BaBu-Website aufgebaut: www.babu-events.bplaced.net
Neben der STADTOASE 2012 sollen auch Feste und Partys organisiert werden!

 

2012 Sommercafe, Rosenheim - 12.03.2012  23:01

Modellbau-Workshop

Nachdem in den vergangenen Wochen organisatorische Dinge, von der Beschaffung der Materialien über Sponsorenwerbung, Konzepte für die Öffentlichkeitsarbeit bis zu rechtlichen Fragen, wie Gema und Versicherung im Mittelpunkt standen sind nun die Rahmenbedingungen klar und es konnte ein konkretes Modell des Sommercafés am Salzstadel gebaut werden.

2012 Sommercafe, Rosenheim - 01.12.2011  09:34

STADTOASE 2012 - Sommercafé am Salzstadel

In diesem Schuljahr gibt es wieder ein P-Seminar (Wirtschaft) am Ignaz-Günther-Gymnasium, das im Frühsommer 2012 eine Stadtoase veranstalten möchte. Damit steht wieder ein tatkräftiges Team zur Verfügung und die Weitergabe des Know-Hows an die nächste "Generation ist gesichert.

1. Vorstellung der Methode STADTOASE



Eine erfahrene Oasenmacherin, selbst ehemalige Teilnehmerin des ersten P-Seminars vor zwei Jahren, berichtet im Kurs über ihre Erfahrungen und begeistert die künftigen Oasenmacher/innen.
Gemeinsam mit Helen Georg wird das Quartiersmanagement Altstadt-Ost die Vorbereitungen und Durchführung fachlich und organisatorisch begleiten.

2. Ideenfindung für die STATOASE 2012



Beim zweiten Treffen ging es darum, die Talente der Gruppenmitglieder zu heben und deren Wünsche, Ideen für die Oase am Salzstadel zu erkunden.

3. Entwürfe für ein Sommercafé in der STADTOASE



Das dritte Treffen stand im Zeichen des Modellbaus. In mehreren Grupppen wurde versucht, die beim letzten Treffen entwickelten Ideen räumlich umzusetzen.

4. Zeitplanung



Alle wesentliche Tätigkeiten, Projektschritte und Entscheidungen wurden gesammelt und in ihrer zeitlichen Abfolge angeordnet.



5. Vorbereitung



Mehrere Vorbereitungs-Teams wurden gebildet, die unabhängig das Projekt vorbereiten:

  • Materialien incl. Kosten und Bezugsquelle recherchieren
  • Partner und Sponsoren finden, konkreten Beitrag und Bedingungen erfassen
  • Formales, Rechtliches klären: Anträgen, Genehmigungen, Auflagen, Kosten
  • Öffentlichkeitsarbeit: Entwürfe und Vorlagen zur Entscheidung vorbereiten, Struktur im Web aufbauen

In gemeinsamen Treffen wird der Zwischenstand abgestimmt und die nächsten Schritte festgelegt.


 

LogIn für Redakteure: www.urbanes-wohnen.com/typo3
Eure Zugangsdaten erhaltet ihr per Mail.
Eine kleine Anleitung zeigt, wies geht: Einführung Blog